Montag, 17. Mai 2010

Wok-Wochen

Chinese Week

An der Uni Tübingen hat heute eine China-Woche begonnen. So ganz klar worum es geht wurde mir bisher nicht, aber überall vor der Neuen Aula und im Alten Botanischen Garten (s.o.) sind ganz schicke chinesische Schriftzeichen aufgehängt. Und ich hatte Glück, d.h. meine Kamera dabei und ein paar Minuten ohne Regen und sogar ein paar Sonnenstrahlen. Die machen sich ansonsten aber weiterhin rar. Ich mache einfach selbiges und fahre mal für ein paar Tage nach Berlin. Hier hin. Und weil ich da immer schon früh Schluss habe setze ich mich vielleicht mit meinem MacBook und meiner Nikon in ein nettes Café in Mitte oder am Prenzlauer Berg, trinke einen Chai Latte und blogge was schönes. Das macht man da nämlich so. Vielleicht aber auch nicht. Voraussetzung ist sowieso, dass die Bahn trotz Aschewolke des Unaussprechlichen über Irland die Strecke Tübingen - Berlin bewältigt. Man weiß ja nie.

Kommentare:

Wolfgang G. Wettach hat gesagt…

Details dazu in meinem Blogeintrag: "China-Woche in Tübingen: Das Große Lernen Verbindet. Informationen an Tag 1"
http://gruene.wettach.org/?p=355

jan hat gesagt…

Ahhh. Jetzt verstehe ich doch schon viel mehr…