Mittwoch, 29. Juli 2009

Fernweh...

...kann man sogar bekommen, wenn man an einem der angenehmsten Orte der Welt ist mit wundervollen Menschen. Erstaunlich.

Am Freitag Abend ziehe ich weiter nach San Cristobal de las Casas im Bundesstaat Chiapas. Zapatisten besuchen. Indigene Spezialitäten probieren. Mayatempel und Wasserfälle im Dschungel angucken. Mal wieder in einer Stadt sein. Höhenluft atmen. Kein Meer sehen.

Vorher noch: Mich als der Inspektor aus "Pink Panter" verkleiden und ehrenamtlich zwei Tage als Photograph arbeiten. Sonne tanken. Den Schlaf in meiner Hängematte geniessen. Das erste Mal seit über einem Monat einen Film gucken. Mich von der wunderbaren Piña Palmera verabschieden. Und noch etwas ziemlich verrücktes tun.

Kommentare:

Susann hat gesagt…

..klingt mehr nach Vorfreude als nach Fernweh!
In den Dschungel will ich auch!!
Und was machst Du Verrücktes??

jan hat gesagt…

Das verrate ich noch nicht. Erst wenn es um ist. Und ja, so richtiges Fernweh ist das nicht.