Mittwoch, 8. Oktober 2008

Leseempfehlung I

Eduardo Galeano 1991: Die offenen Adern Lateinamerikas. Die Geschichte eines Kontinents von der Entdeckung bis heute.

Im Original: Las Venas Abiertas de América Latina.

LeserInnenfreundlich und spannend geschrieben, unheimlich informativ und sehr, sehr umfangreich. Leider so umfangreich, dass eine Zusammenfassung zu schreiben irgendwie weniger Spass macht. Trotzdem: Heisser Tipp für alle, die sich für Lateinamerika interessieren oder sich interessieren wollen.

Kommentare:

Agnieszka hat gesagt…

Das kenn ich! Das war ins unserem Geschichts-LK ein Standardwerk...Da werden ganz viele Erinnerungen wach...

jan hat gesagt…

Meine Mutter hat auch schon eine wesentlich ältere Ausgabe gelesen. Scheint so eine Art Lebenswerk Galeanos zu sein, die letzte Ausgabe auf Spanisch ist 2003 erschienen. Aber es passiert ja auch dauernd etwas erwähnenswertes...