Montag, 6. Oktober 2008

Life 4D Life

Genau auf diesem Stück Boden habe ich von Samstag auf Sonntag fast 10 Stunden durchgehend getanzt. Keine Ahnung wie ich das durchgestanden habe. Aber das Life 4D Life Festival war einfach zu gut, um vor Sonnenaufgang zu gehen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die ganze Geschichte nirgendwo angemeldet war, es gab weder einen richtigen Eingang, noch eine richtige Bar, noch ernsthafte Beleuchtung. Wo die den Starkstropm für die Bühne her hatten ist mir ein Rätsel. Das ganze war in einem Nebencanyon in der Huasteca, fernab von jeder Zivilisation. Und es waren jede Menge wirklich nette Leute da. Dass ich mal eine ganze Nacht auf Elektromusik abfeiern würde hätte sicher niemand gedacht? Ich auch nicht. War es aber absolut wert. Auch wenn ich leider den ganzen Sonntag verschlafen habe.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Jan,
war da vorher ein Wald den ihr in der Nacht plattgetanzt habt oder sah es vorher auch schon so aus?

Zu Deiner überraschenden Konditionsstärke:
Bub Du nimmst mir doch keine Drogen????
Nicht dass Du hier neben dem obligatorischen Tequila und diversen einheimischen Biersorten noch auf Mescalin und/oder Pejote kommst! *grins*
Mach's gut und halt uns auf dem Laufenden - macht immer wieder Spaß mal vorbei zu schauen
Gruß Joachim

jan hat gesagt…

Hey Joachim,
Pejote wächst tatsächlich hier in der Gegend - ungefähr eine halbe Stunde mit dem Auto von MTY weg, in der Wüste. Ist mir dann aber glaube ich doch ein wenig zu riskant... ;-)
Ich schaffe es dann auch mit ein paar Bier, viel Musik und netten Leuten zu feiern.

Grüsse zurück!

Domi hat gesagt…

Hey Jan,
bei DEN Kletterfotos überlege ich mir echt, ob ich meine Zelte in New York abbreche... Das ist ja der Wahnsinn!
Tanzen, Klettern und mit verwöhnten Söhnchen zur Uni gehen - gönn ich dir alles von Herzen ;-)

Michael hat gesagt…

Schon mal was von Bodenverdichtung und Kappilarwirkung gehört???
Kein wunder, dass Monterrey immer wieder überschwemmt wird. Wenn Ihr auch den Boden so feststampft bleiben in tieferen Lagen die Überschwemmungen mal nicht aus. Gruß Michi

jan hat gesagt…

Ach herrje, ich bin mit Schuld daran, dass Wasser in Tobis und Mattis Zimmer stand beim letzten heftigen Guss? Upps. Obwohl - die zwei waren auch auf dem Festival. Das nächste Mal nehme ich eine Hacke mit und grabe ordentlich um hinterher. Besser?