Mittwoch, 7. Januar 2009

Lugares que disfruto



Plätze, die ich genieße, Teil 1. Wieder mal eine Anregung von Domi und Bini. #1, #2. Dieser hier ist in São Paulo. Auf dem Dach von Paulas WG. Ein toller Platz, um ein bisschen abzuschalten, die Gedanken treiben zu lassen und mal eine zu rauchen.

Kommentare:

Michael hat gesagt…

Eine ganz tolle Idee! Versuche schon die ganze Zeit mir meine Lieblingsplätze vorzustellen und stelle fest, dass das bei mir ganz stark abhängig ist von den Leuten mit denen ich mich umgebe, von der Stimmung die mich dabei gefangen hat. Von daher gehört ganz oben auf die Liste: Unser Gartenhof wenn ich bei Sonne mit ´ner Tasse Kaffee (wahlweise Glas Rotwein) am Teich sitze. Jetzt fehlt nur das Bild dazu!

Michael hat gesagt…

Nachtrag: Ein vergessener Platz der mich vor (gefühlten) 100 Jahren geprägt hat, habe ich vorletztes Jahr zufällig wieder entdeckt: Ein alter verlassener Steinbruch oberhalb von Lorch/Rhg. Wilde Parties, rauschende Feste, tolle Gespräche über das Leben mit damaligen Freunden kamen in der Erinnerung zurück. Ein echt bewegender Augenblick voller Emotionen.

jan hat gesagt…

Fand das auch eine sehr schöne Idee.

Von lorch hast Du glaube ich mnal erzählt, klingt richtig gut! Wann habt Ihr das denn wiederholt?

Michael hat gesagt…

Nicht wiederholt, aber bei einer Wanderung auf dem rheinsteig zufällig vorbeigekommen. Ich glaube, im Sommer werde ich mir meinen schlafsack schnappen, dorthin fahren/wandern und ne Nacht unterm Sternenzelt pennen und mit ner Flasche Wein die Träume von damals noch mal träumen.

jan hat gesagt…

Von wem hast Du denn damals geträumt? Wäre das jetzt noch angemessen? ;)

Michael hat gesagt…

Natürlich. Das waren Träume vom Leben allgemein und im Besonderen. PersonenInnen spielten darin kaum ne Rolle. Vielleicht möchte ich in dem Traum auch nur nochmal von der ZEIT damals träumen.

Susann hat gesagt…

Da hast du ja gerade noch mal die kurve gekriegt.......... ;-)