Montag, 5. Januar 2009

Vorsätze für 2009


Da ich ziemlich schlecht darin bin irgendwelche Vorsätze einzuhalten, äußere ich einfach mal Wünsche. Und zwar für diesen Blog.

  1. Ich will versuchen mehr Anekdoten aus dem täglichen Leben zu bloggen. Dinge, die mir hier auffallen. Sachen, die anders sind. Politische, wirtschaftliche, soziale, sportliche, alles eben. Gibt genug, ich darf sie nur nicht immer vergessen. Zu diesem Zweck habe ich mir ein Notizbüchlein gekauft, dass ich jetzt mit mir herumtragen werde.
  2. Ich wünsche mir mehr Feedback, mehr Kommentare. Dann macht bloggen viel mehr Spaß. Und dann weiß ich auch, dass hier wirklich gelesen wird, was ich so schreibe.
  3. Ich will versuchen, mehr Beiträge mit Fotos zu veröffentlichen. Sieht schöner aus und ist einladender. Genug Fotos mache ich ja eigentlich, und genug CC-lizensierte Bilder im Netz gibt es auch. Das Bild oben ist vom 1. Januar auf der Ilha Grande. Von mir, und natürlich auch.
  4. Ich will neben dem Microblogging noch etwas einführen, das mir bei Domi & Bini immer viel Spaß zu lesen macht: Eine Rubrik für zufällige Gedanken. Bei den beiden passenderweise random thoughts genannt, bei mir analog pensamientos casuales. Aber bei mir auf Deutsch, sonst beschweren sich wieder alle, dass sie kein Spanisch können... Ab jetzt jedenfalls rechts unter dem Microblogging zu finden. Rückmeldung (wie immer!) erwünscht.

Kommentare:

Henning hat gesagt…

Nicht schlecht; ich hab's diesmal erst gar nicht mit Vorsätzen versucht. Aber ich freu mich ja, wenn mir jemand einen vorlegt.

In diesem Sinne einen letzten Gruß aus dem arschkalten Deutschland bevor's zurück ins arschkalte England geht; Europa ist ja sooo abwechslungsreich! ;-)

Henning

Domi hat gesagt…

Hey Jan,
yepp, den Wunsch nach mehr Kommentaren teilen wir. Deshalb will ich deinem Wunsch danach auch gleich mal nachkommen.
WOW, ich hab mich grad nochmal durch deine Fotos geklickt - ist echt unfassbar, in was für traumhafte Ecken der Erde dich deine Reise verschlägt. Wenn ich sowas sehe... da bin ich einfach nur sprachlos. Vielen Dank für die inspirierenden Einblicke!
Ich würde mich riesig freuen, dich in NY willkommen zu heißen. Ein Dach über´m Kopf wär dir sicher ;-)

Susann hat gesagt…

Hey Jan,
jetzt kommst Du aus dem Lesen gar nicht mehr raus. Wir werden Dich gnadenlos zutexten.

Vorsätze für´s neue Jahr? Die gleichen wie schon mal. Mehr rauchen und mehr saufen. Vielleicht schaff ich es dieses Jahr.

;-) Suse

jan hat gesagt…

@Henning: Ist nicht ganz unpraktisch, richtig? Ich friere hier übrigens auch ein bisschen, ist aber mehr die Umstellung von Brasilien als die Kälte hier. Die ist nämlich mehr so eine Lauwärme.

@Domi: Habe ich gesehen. Versuche mich da auch dran zu halten bei Euch. Das neue (wunderschöne) Layout ist ja auch gleich noch anziehender. Werde da also auch wieder Zeit verbringen im neuen Jahr. Ich muss mal schauen, wie Geld und Zeit sich so verhalten in nächster Zeit, wäre echt toll Euch zu besuchen. Oder Euch zu empfangen.

@Suse: Letztes Jahr hat das nicht geklappt? Ich habe das ohne Vorsatz geschafft, werde auch dieses Jahr einfach mal gucken, wie sich das so entwickelt...

Jonas hat gesagt…

Vorsätze fürs neue Jahr?
Die macht man doch beim Jahreswechsel - und was ich da gemacht habe versuche ich immer noch raus zu finden, dem dickem Kopf am nächsten Tag zu urteilen war es aber scheinbar lustig ;-)

jan hat gesagt…

Hmm, ich war die letzten drei Jahr an Silvester nicht richtig betrunken, muss glaube ich mal wieder in Eppstein mitfeiern... Das hat mir tatsächlich auch ein bisschen gefehlt.

Michael hat gesagt…

Was haben gute Vorsätze und guter Wein gemeinsam? Wenn man/frau von beiden zuviel hat, geht´s einem nur schlecht danach.
Von dem Einen bekommt man ein schlechtes Gewissen weil´s wieder mal nicht geklappt hat mit der Umsetzung, und von dem Anderen bekommt man ´nen dicken Kopp, weil´s halt doch zuviel des Guten war. :-(

Michael hat gesagt…

Zum Thema der "guten Vorsätze" fand ich folgenden Kommentar in der FR: ".....Seien wir einfach nicht perfekt und vor allem: Ersparen wir uns selbst verschuldete Niederlagen mit überflüssigen guten Vorsätzen. Fassen wir für dieses Jahr den Vorsatz: Keine guten Vorsätze."

Dem ist doch nix hinzuzufügen, oder??

Michi