Mittwoch, 27. Januar 2010

Der frühe Vogel kann mich mal

So lautet der schöne Titel des neuen deutschen Films "13 Semester". Und weil das noch nicht so ganz mein Plan sein soll, ist hier jetzt mal ein paar Tage Pause. Und ich lerne. Bis dahin schonmal ein paar Bilder aus Berlin. Da habe ich etwa gelernt,
…dass Gewerkschaften auf positive Slogans setzen müssen ("Sklavenarbeit oder Arbeitnehmerrechte für alle"),
…dass Krisenkommunikation nur wichtig ist, wenn man als Werber vorher seine Arbeit verhunzt hat (von Scholz&Friends, die unter anderem die Deutsche Bahn und das Land Baden-Würrtemberg vertreten),
…dass die SPD keine aktiven Mitglieder brauche (von einem ranghohen Mitarbeiter im Willy-Brandt-Haus),
…dass die SPD auch mal mit Paintball-Gewehren auf politische Gegner schießen müsste (von einem Werbeprofi, der die SPD mit ihren traditionellen Inhalten bewerben wollte).

Voilà.

Kommentare:

JJ hat gesagt…

Der schöne neue Film, welcher in Darmstadt gedreht wurde und zu mindestens nicht mein Lebengefühl wiedergibt.
Das wird eher von klick wiedergegeben.
Ohne dabei die Fußzeile zu beachten.

Aber es gab sowohl eine Vorabpremiere in der Uni als auch Freikarten für die "richtige" Premiere =)

Michael hat gesagt…

He JJ, ich beadauer dich aufrichtig. wenigstens ist dein Bett breiter und bequemer.