Montag, 11. Januar 2010

Hooooray!



Auf geht es nach Seattle! Damit der arme Ulle nicht ein ganzes Jahr ohne uns auskommen muss, machen der Matze und ich einfach mal einen kleinen Abstecher nach da drüben. Soll ja eine ganz nette Ecke der Welt sein, der pazifische Nordwesten (Der außerhalb der etwas egozentrischen amerikanischen Perspektive eigentlich pazifischer Nordosten heißen müsste, aber ich will hier nicht auf Kleinigkeiten herumreiten. Geographie soll ja nicht jedermanns Stärke sein…).

18 Tage werden es sein da drüben. Wer hat Lust, mich und Matze am 17. März so gegen kurz nach 4 Uhr morgens zum Flughafen Frankfurt zu fahren?

(Foto von Chris Tarnawski aka wildpianist unter einer CC-2.0-Lizenz)

Kommentare:

Susann hat gesagt…

Freut mich für Ulle, dass ihr hinfliegt. Du hast es ja dicke, oder? Aber kann es sein, dass Du noch die Studiengebühren vergessen hast, mir zurück zu überweisen? Und waren da nicht noch irgendwelche finanziellen Vorschüsse, weil irgendwelche Karten so nicht mehr funktionierte? Wie gut, dass wir alle etwas vergesslich sind, stimmt´s?
Die Kohle kann ich wohl in Anbetracht der Lage vergessen, oder???...grins...

jan hat gesagt…

Aaaach Quatsch! Ich habe die nur gewinnbringend investiert, so wie jede Bank das machen würde wenn ihr die Kundin trotz mehrmaliger Nachfrage keine Kontonummer übermittelt um das angelegte Geld wieder zu erstatten. Und dann wird eben mit (Foto-)Zinsen ausgezahlt… *grins*

Susann hat gesagt…

Klingt als wäre ich reich. Theoretisch...

jan hat gesagt…

Genau. Theoretisch bist Du reich. Praktisch ich. Wie war noch mal Deine Kontonummer?

Susann hat gesagt…

Wenn ich die hier reinstelle, kriege ich bestimmt noch mehrere Überweisungen, oder?
"Unterstützung verarmter Mütter", das weckt doch Mitleid. Oder??

jan hat gesagt…

Äh, bestimmt --- keine gute Idee.